Supply Chain Management

Sicherheit in der Lieferkette

Ständig werden Ihre Supply Chain, Ihre Marke und der Wert Ihrer Aktien mit neuen und komplexen Gefahren konfrontiert. Um Risiken in Chancen zu verwandeln, besteht der erste Schritt darin, die Sicherheitsrisiken der eigenen Lieferkette zu erkennen.

Die Globalisierung erfordert schlanke Lieferketten. Das führt zu Outsourcing und einem dementsprechend aktiven, nachvollziehbaren und integrierten Managementansatz.

Unternehmenswerte schützen

Um die Kapitalwerte zu schützen und den Warenfluss zu erleichtern, müssen Sie vermutlich eine Reihe von Vorgaben oder gesetzlichen Anforderungen erfüllen, beispielweise AEO, C-TPAT, ISPS oder TAPA.
Auch unsichtbare Werte wie das Image oder der Wert der Firmenaktien spielen im Zeitalter globaler Vernetzung und Massenmedien eine brisante Rolle.

Erstes ISO 28000-Zertifikat weltweit

LRQA ist weltweit führend bei der Zertifizierung nach ISO 28000 (Sicherheit in der Lieferkette) sowie nach ISO 27001 (IT-Sicherheit). Hinzu kommen Lieferantenaudits, Schwachstellenanalysen (Capability Assessments) und die Ausbildung von Auditoren. Übrigens: Als erste Zertifizierungsgesellschaft weltweit hat LRQA ein Zertifikat nach ISO 28000 ausgestellt.