94/9/EG (ATEX 95)

Für Hersteller von Geräten und Schutzsystemen

Die Produktrichtlinie 94/9/EG (ATEX 95) regelt das Inverkehrbringen von Geräten und Schutzsystemen, die in explosionsgefährdeten Bereichen (Gas oder Staub) eingesetzt werden. Sie berührt auch nicht-elektrische Geräte, die in explosionsgefährdeten Bereichen verwendet werden.

Konformität

In Deutschland wird die Richtlinie 94/9/EG (ATEX 95) über die Explosionsschutzverordnung, ergänzt durch die 11. Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz (ProdSG), umgesetzt. Hersteller von elektrischen und nicht elektrischen Geräten in einer explosionsfähigen Atmosphäre sind für die Konformität dieser Produkte mit der Richtlinie selbst verantwortlich.

Die Konformität der Geräte und Schutzsysteme mit der Richtlinie 94/9/EG wird europaweit von der Lloyd`s Register Verification Limited, unserer akkreditierten Benannten Stelle für die Richtlinie 94/9/EG (ATEX 95), bescheinigt.

Vorteile durch LRQA-Betreuung

  • eine umfassende Beratung über die Prozeduren bis zur Bescheinigung Ihres Produkts 
  • spezifische Definition der von Ihrem Produkt zu erfüllenden Anforderungen 
  • eine umfassende Kosten-Analyse 
  • Beratung und Aufklärung über notwendige Zulassungen

Wie LRQA Sie unterstützen kann

Lloyd’s Register Gruppe besitzt eine Zulassung als „Benannte Stelle“ für die Richtlinie 94/9/EG (ATEX 95) in Großbritannien. In Deutschland beraten wir Sie gerne zu allen Fragen zum Thema Explosionsschutz.

Ihre Ansprechpartnerin berät Sie gerne weiter:

Explosion Protection Germany 
Lloyd’s Register EMEA 
Dipl.-Ing., Elec Heike Fielitz 
Carl-Hopp-Strasse 17 
18069 Rostock 
Tel: +49 (0)381 86511 125 
Email: heike.fielitz@lr.org