LRQA ISO Norm Update: Die Entwicklung von IRIS zur ISO Norm

Als Teil des ständigen Weiterentwicklungsprozesses der Internationalen Eisenbahnindustrie Norm ( International Railway Industry Standard - IRIS) hat das geschäftsführende Gremium der Europäischen Eisenbahnindustrie, Presiding Board of the European Rail Industry Association (UNIFE), die Weiterentwicklung von IRIS zu einer internationalen Norm genehmigt.

Die aktuelle Zeitplanung, von IRIS zur Verfügung gestellt, zeigt dass ein neuer ISO-Standard für das Jahr 2017 erwartet wird. Alle zur Zeit gültigen IRIS-Zertifikate bleiben bis zum 14. September 2018 gültig. Das steht im Einklang mit der aktuellen Übergangsphase für das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015.

Die IRIS Entwicklung bis heute
  • Juni 2015, UNIFE Presiding Board genehmigt die Weiterentwicklung zur ISO Norm
  • Q3/Q4 2015, Neue und überarbeitete Anforderungen der ISO 9001:2015 Norm werden in den Normenentwurf übernommen.
  • Q1 2016, die neue ISO-Version von IRIS wird der International Organization for Standardization (ISO) übermittelt.
  • 2017, eine neue ISO – Norm wird erwartet
  • 14 September 2018, Ende der Gültigkeit für alle existierenden IRIS-Zertifikate

Über IRIS

IRIS wurde entwickelt, um weltweit ein funktionierendes Bewertungssystem für die Eisenbahnzulieferindustrie zu schaffen. IRIS ergänzt  die ISO 9001:2015 und ist eine sektorspezifische Norm, ähnlich den Normen in der Raumfahrt- und Automobilindustrie,
LRQA unterstützt weltweit Organisation, bei der Anpassung an die neuen oder überarbeiteten Normen durch ein professionelles Trainings -  und Zertifizierungsprogramm. Weiter Informationen können Sie kostenlos unter info@lrqa.de anfordern oder rufen Sie uns einfach an unter 0221-93 77 37 0..