Lebensmittelstandard ISO 22000 wird überarbeitet

Das Technische Komitee TC34 SC17 der Internationalen Standardorganisation ISO hat vor kurzem auf seiner Jahressitzung in Kopenhagen die Überarbeitung der internationalen Norm für Lebensmittelsicherheit-Managementsysteme ISO 22000 beschlossen.

Cor Groenveld ist LRQA Global Head of Food Supply Chain Services und Vorstandsvorsitzender der Foundation for Food Safety Certification FSSC, Eigentümerin des Standards FSSC 22000, und er ist Mitglied des Technischen Komitees TC34 SC17, der verantwortlichen Arbeitsgruppe für die Revision der ISO 22000. Cor Groenveld kommentierte die geplante Überarbeitung: „Die Revision der ISO 22000 wird auf der Basis des Annex SL, also der übergeordneten Struktur der ISO für alle Managementsysteme, erfolgen. Dabei werden auch die Kommentare zu gewünschten Verbesserungen einbezogen, die wir bereits erhalten haben. Zu diesem Zeitpunkt streben wir eine Veröffentlichung des überarbeiteten Standards für spätestens 2017 an.“

Die kürzlich veröffentlichte ISO-Umfrage zeigt eine Steigerung von 15% pro Jahr bei der Anzahl der ausgestellten ISO 22000-Zertifikate. LRQA schließt daraus, dass die Überarbeitung dieser Norm für ihre Nutzer von großem Interesse sein wird und wird folglich Expertise und eine Reihe von Schulungen, Gap-Analysen und weiteren Leistungen anbieten, um unsere Kunden bei der Umstellung auf die revidierte Norm zu unterstützen.

Eine weitere Arbeitsgruppe wurde gebildet, die sich mit der Entwicklung des ISO-TS 22002-6 befasst, welche die normativen Voraussetzungen für die Produktion von Futtermitteln festlegt.