ISO 14001: Normentwurf veröffentlicht

Die Internationale Standardorganisation ISO hat den Normentwurf (Draft International Standard – DIS) der ISO 14001 veröffentlicht. Damit wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein im Revisionsprozess der wichtigsten Norm für Umweltmanagementsysteme erreicht.

Die neue ISO 14001 basiert auf dem Annex SL, der übergeordneten Struktur für alle neuen und überarbeiteten Managementsystem-Standards. Darüber hinaus werden neue Anforderungen aufgenommen, wie die Betrachtung des Lebenszyklus und die Steuerung externer Prozesse.

LRQA ist Mitglied der Independent International Organisation for Certification (Unabhängige Internationale Organisation für Zertifizierung – IIOC) und nimmt regelmäßig an den Sitzungen der Arbeitsgruppe WG5 des Technischen Komitees ISO/TC207 teil, das für die Überarbeitung der ISO 14001 verantwortlich ist. „Die letzte Revision der ISO 14001 fand im Jahr 2004 statt, somit müssen wir den Standard mindestens für die nächsten 10 Jahre zukunftssicher gestalten“, so Steve Williams, Stellvertretender Technischer Direktor von LRQA.

Die ISO/DIS 14001:2014 legt einen Schwerpunkt auf die Steuerung externer Prozesse. Hierbei sind Umweltaspekte, Risiken und Chancen aus der Perspektive des Lebenszyklus zu steuern oder zu beeinflussen. Die Anforderungen betreffen die Kommunikation mit Lieferanten und Unterauftragnehmern und die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Diese Aspekte sind während der Lebensdauer und nach Beendigung der Nutzung des Produktes zu beachten.

„Wir sehen eine wichtige Neuerung in der stärkeren Beachtung des Lebenszyklus. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um die Forderung nach einer Ökobilanz, das ist ganz klar“, erklärt Steve Williams. „Es geht darum, dass Unternehmen die möglichen Auswirkungen ihrer Produkte oder Dienstleistungen auf die Umwelt betrachten. Das schließt Aktivitäten wie den Einkauf von Rohstoffen ein, das Outsourcen von Prozessen sowie die Frage, was mit dem Produkt nach der Nutzung geschieht, soweit dies im Einflussbereich des Unternehmens liegt.“

In den nächsten drei Monaten kann der Normentwurf DIS kommentiert werden, daraufhin erfolgt eine nationale Abstimmung über die vorgeschlagenen Änderungen. Die überarbeitete ISO 14001 soll Ende 2015 veröffentlicht werden. Unternehmen haben ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung eine dreijährige Übergangsfrist, um ihr Umweltmanagementsystem auf die neue Version der Norm umzustellen.

Der Normentwurf ISO/DIS 14001:2014 in englischer Sprache ist hier auf der Website der ISO erhältlich.

Erfahren Sie mehr über die neuen ISO-Normen in unseren LRQA PRAXISTrainngs:
ISO 14001:2015 Update
ISO 9001:2015 / ISO 14001:2015 Update