Update zum Spitzenausgleich: zertifiziertes Energiemanagementsystem ab 2015 Pflicht

Das geänderte Energie- und Stromsteuergesetz wurde vom Bundestag beschlossen und trat wie erwartet am 01. Januar 2013 in Kraft. Die für die Umsetzung dieser Neuregelungen erforderlichen Durchführungsbestimmungen (EnergieStV, StromStV) werden voraussichtlich Mitte 2013 überarbeitet.

Aufgrund der Änderung müssen produzierende Unternehmen, die weiterhin den Spitzenausgleich sowie die Erleichterungen bei den Strom- und Energiesteuern in Anspruch nehmen wollen, ab 2013 den Aufbau eines Energiemanagementsystems nachweisen. Ab 2015 müssen Unternehmen die Zertifizierung des Energiemanagementsystems nachweisen.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können an Stelle des Energiemanagementsystems alternative Systeme zur Verbesserung Ihrer Energieeffizienz einführen, die den Anforderungen der DIN 16247-1 (Stand Oktober 2012) entsprechen. Welche Art von Nachweisen von den KMU bei dieser Variante gefordert sind, ist noch zu regeln. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie arbeitet federführend an einer noch zu veröffentlichenden Rechtsverordnung.

Wir werden Sie hierzu auf dem Laufenden halten.

Ihr LRQA Ansprechpartner berät Sie gerne: Dr. Thomas Souquet, Email: thomas.souquet@LRQA.com.