Eine Zukunft mit Wasser für Alle

Am Montag, 8. Juli übergaben Mitarbeiter von Lloyd’s Register und der Tochtergesellschaft LRQA einen Scheck über 5.800 Euro an Jutta Stöver, Leiterin der Kindertagesstätte St. Petrus in Buchholz bei Hamburg. Die Kita hatte mit ihrem Konzept die Jury des Förderpreises überzeugt, die Bedeutung des Wassers für Mensch und Umwelt in zahlreichen Gruppenprojekten zu erfahren.

Die Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren erforschen das vielschichtige Thema altersgemäß mit zahlreichen Experimenten, dem Besuch des Buchholzer Wasserwerks oder einer Exkursion zu einer Werft in Hamburg. Den wissbegierigen Kindern wird besonders die Bedeutung der Ressource Trinkwasser nahe gebracht. „Trinkwasser steht nicht in ausreichender Menge allen Menschen zur Verfügung. Wir wollen weniger Wasser verbrauchen und mit dem eingesparten Geld und unseren Spenden ein Brunnenbauprojekt in Afrika unterstützen. Dies ist eines der zentralen Ziele des „Water Matters“-Projektes“, erläuterte Frau Stöver.

Bernd Rosing, Sales, Marketing & Operations Manager von LRQA in Deutschland, erklärte bei der Übergabe des Schecks: “Die Zielsetzung der Kita beeindruckte uns, da schon die Kleinsten für das Thema sensibilisiert werden. Sie lernen, welchen Wert das Wasser für Menschen, Tiere und Pflanzen hat und können das Gelernte praktisch anwenden. Lloyd’s Register hat das Projekt „Water Matters“ vor drei Jahren zum 250jährigen Bestehen des Unternehmens ins Leben gerufen und unterstützt überall auf der Welt örtliche Projekte rund um das Thema Wasser.“

Bei der Scheckübergabe waren auch Thomas Aschert, Lloyd’s Register Marine Operations Manager und Juliane Deicken, Human Resources Generalist aus der Hamburger Lloyd’s Register Niederlassung vertreten, sowie natürlich zahlreiche Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Vertreter der Stadt und der lokalen Presse.

St. Petrus ist eine katholische Kindertagesstätte in Buchholz in der Nähe von Hamburg. Die Kita wurde 2001 eröffnet und betreut aktuell 98 Kinder im Alter von 2 -10 Jahren. Zum Konzept der Kita gehört die nachhaltige Bildungsarbeit, die in zahlreichen Projekten geleistet wird und 2012 bereits mit einem Preis für das Umwelt- und Energieprojekt „Energiedetektive“ ausgezeichnet wurde.