Lebensmittel

Vertrauen der Konsumenten gewinnen 

In der Öffentlichkeit werden die Probleme im Lebensmittelbereich viel diskutiert. Das hat zu einer Entwicklung verschiedener Standards für die Lebensmittelindustrie geführt. Vertreter des internationalen Handels wie die GFSI (Global Food Safety Initiative) und der CIAA (Confederation of the Food and Drink Industries in the EU) waren ebenso beteiligt wie einflussreiche Verbände. Dazu gehören u. a. die CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft) oder der PDV (Marktverband Tierfutter). 

Mit diesen Standards sollen die Konsumenten eine höhere Sicherheit der angebotenen Lebensmittel erhalten. Das beginnt bei der Urerzeugung bzw. landwirtschaftlichen Grundstufe und reicht über die Verarbeitung bis zur Ladentheke. 

Die von der GFSI Anfang 2003 anerkannten Normen richten sich zunächst an die Hersteller von Handelsmarken für die großen Handelsketten in Europa. Produzenten von Lebensmitteln können zwischen mehreren, von der GFSI als gleichwertig anerkannten Normen auswählen – mit eindeutig nationaler Präferenz seitens des Handels.